„Erna“ brachte alle auf Touren

Richard Korger mischte beim FC Donebach das Festzelt auf

Donebach. (Im) Zum 60. Geburtstag gönnten die Verantwortlichen des FC Donebach sich und ihren Gästen „hochprozentige Kunst“ mit heimischem Ursprung. Den Festzeltbetrieb brachte am Freitag Abend „Erna, die rasante Dampfnudel“ auf Touren. Die Vorankündigung des FC hatte zweieinhalb Stunden Stimmung pur versprochen, und Erna hielt, was die FC-ler versprochen hatten. Während der Mudauer Richard Korger zunächst als „Comedy-matrose Jimmy“ mit dem Akkordeon Ohrwürmer der 50er, 60er und 70er Jahren zu Gehör brachte und sein Publikum gekonnt zum Mitmachen animierte, stieg langsam, aber sicher das Lach- und Stimmungsbarometer.

Kein Wunder, denn bei Evergreens wie „Wochenend und Sonnenschein“, „Mein kleiner grüner Kaktus“, „Auf der Reeperbahn“ oder „Seemann, deine Heimat ist das Meer“ war die gemeinsame Gesangsgaudi praktisch vorprogrammiert.

Richy Korger stellte mit Spaßkellner Eduard und natürlich als „Erna“ mit dem imaginären Hans-Heinz gekonnt sein unglaubliches Talent als Situationskomiker unter Beweis. Seine wahnsinnige Wandlungsfähigkeit wurde überdeutlich in den Parodien als Tina Turner, Wolfgang Petri und Udo Lindenberg.

Nicht nur, dass sich sein Publikum im Donebacher Zelt die Bäuche hielt vor Lachen, man wollte ihn nach den zweieinhalb Stunden auch kaum von der Bühne lassen, so groß war die Begeisterung.

zurück